[./nordmeer.html]
[Web Creator] [LMSOFT]
Bergen - Norwegen - Nordeuropa
COPYRIGHT: www.portsofeurope.de 2011
Bergen liegt an der Westküste Norwegens und ist mit ungefähr 250.000 Einwohner die zweitgrößte Stadt Norwegens. Bergen ist der Ausgangspunkt der Bergenbahn und der Hurtigruten. Sie verfügt über einen Seehafen und die dazugehörige Werftenindustrie. Die Landschaft Bergens ist durch seine zahlreichen charakteristischen Holzhäuser geprägt, von denen noch viele aus dem 18. und 19. Jh. stammen
Die Standseilbahn bringt Sie in kurzer Zeit auf den Floeyen, den Hausberg von Bergen. Von hier oben haben Sie eine beindruckende Aussicht aus 300 m Höhe auf die spektakuläre Küstenlandschaft und über die ganze Stadt. Auch schöne Wanderungen kann man hier oben unternehmen. Zum Inland hin kann man bei klarer Sicht bis zu den Festlandgletschern sehen. Sollte allerdings das typische Bergener Regenwetter herrschen können Sie sich eine Auffahrt sparen. Lohnend ist auch der alte Stadtteil Nordnes, der auf einer Halbinsel zwischen Vagen und Puddefjord liegt und mit seinen Holzhäusern ein ähnliches Flair hat wie Bryggen, die alte Kaufmanns- und Hansesiedlung in der Nähe des Kreuzfahrtanlegers. Hier stehen wunderschöne, restaurierte Handelshäuser aus der Zeit der deutschen Hanse, in denen sich kleine Geschäfte angesiedelt haben. Ein Bummel lohnt auch bei schlechtem Wetter. Bryggen als Beispiel hanseatischer Baukunst in Norwegen, wurde 1979 durch die UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Das Viertel wurde bei mehreren Stadtbränden stark beschädigt, aber immer wieder aufgebaut. Neben der Gefahr durch Feuer, ist das Viertel vor allem durch den Holzwurm bedroht, der sich gierig durch die alten Balken frisst.
Berühmt ist Bergen auch für seinen Fischmarkt. Wer allerdings die großen Märkte in Hamburg oder in Funchal auf Madeira gewöhnt ist, sollte nicht zu viel erwarten. Auf jeden Fall lohnt ein Besuch, allein schon um die köstlichkeiten des Meeres, allen voran Graved Lachs zu probieren.

Sehenswert sind im Zentrum Bergens auch die Marienkirche, der Botanische Garten Arboretum mit einer Vielzahl an Rosen und das Aquarium in Hafennähe, welches eines der größten und artenreichsten Europas ist. In der Fresco Hall im Tourist Information Center werden Fresken aus dem 19. Jh. zu drei verschiedenen Themen gezeigt. Auch ein Besuch im Vilvite Wissenschaftsmuseum ist vor allem bei schlechtem Wetter sehr interessant und empfehlenswert.