[./ostliches_mittelmeer.html]
[Web Creator] [LMSOFT]
Izmir - Türkei - Östliches Mittelmeer
Izmir ist die drittgrößte Stadt der Türkei und verfügt über den zweitgrößten Hafen nach Istanbul. Izmir ist die Provinzhauptstadt von Izmir und etwa 3 000 000 Einwohner leben hier. Erste Siedlungsformen gab es bereits etwa 6500 v.Chr. was Izmir zur ältesten Stadt der Welt macht. Luwier, Hethiter, Phryger und Griechen gehörten zu den Herrschern über die Stadt. 1922 kam es in Izmir zu einem gewaltigen Feuer, das beinahe die gesamte Stadt auslöschte. In Folge der Katastrophe kam es zu Vertreibungen und Unruhen unter der Bevölkerung. Das heutige moderne Izmir bietet alles, was eine moderne Großstadt haben muss, ein Stadion, eine gute Verkehrsinfrastruktur, eine Metro, vier Universitäten, Messehallen, einen großen Kulturpark und zoologischen Garten und einen internationalen Flughafen. Eine Stadtrundfahrt durch diese brodelnde Metropole lohnt sich also in jedem Fall. Nehmen sie an einem organisierten Ausflug teil oder fahren sie selbst mit Taxi umher, um sich die Sehenswürdigkeiten und die Geschichte dieser Stadt anzusehen.
 Die griechische Stadt Ephesus war mit wahrscheinlich über 200 000 Einwohnern eine der wichtigsten und größten Städte der Antike und liegt nicht weit von Izmir entfernt. Eine genaue Aufzeichnung der Geschichte Ephesus würde an dieser Stelle zu weit führen und den Rahmen sprengen, sie geht immerhin bis ins Jahr 5000 v.Chr. zurück und war teils mehr als lebhaft. Das wohl bekannteste Bauwerk der Stadt ist die Bibliothek. Ihre Überreste stehen, zumindest in der Fassade, noch zweistöckig und sind sehr beeindruckend. Sie war einst die drittgrößte Bibliothek der Antike. Dass ein kleiner Geheimgang aus der Bibliothek direkt zum Freudenhaus der Stadt führte, schmälerte die Lust zu studieren wohl nicht, sondern verstärkte sie eher. Sehr imposant ist auch die große, ehemalige Einkaufsstraße, an der noch viele Fassaden erhalten sind, die öffentlichen Latrinen mit ihrem einzigartigen Abflusssystem sowie das kolossale Amphitheater, das mehreren tausend Zuschauern Platz geboten hat. Sie können die Tour in verschiedenen Längen und Intensitäten direkt am Schiff buchen oder sich ein Taxi nehmen und Ephesus auf eigene Faust erkunden.
Preise können mit dem Fahrer ausgehandelt werden, sind aber nicht sehr hoch. Vor Ort gibt es Audio-Guides oder die Möglichkeit sich einen persönlichen Führer zu buchen.
Auch das antike Pergamon liegt nicht weit von Izmir entfernt. Mit seinem berühmtesten Bauwerk, dem Pergamonaltar, und der zweitgrößten Bibliothek der Antike gehörte Pergamon mit zu den einflussreichsten Städten der antiken Welt. Der Altar in Izmir ist eine Teilrekonstruktion mit einigen echten Platten. Der originale Pergamonfries, der einst den Altar zierte, ist im Berliner Pergamonmuseum zu sehen.
Wenn sie weder für die kulturellen Kostbarkeiten noch für einen Stadtbummel zu haben sind, lassen sie sich von einem Taxi zu einem der schönen Sandstrände außerhalb von Izmir bringen und genießen sie einen herrlichen Badetag an der Küste der Ägäis.
COPYRIGHT: www.portsofeurope.de 2011