[./ostliches_mittelmeer.html]
[Web Creator] [LMSOFT]
Limassol - Zypern - Östliches Mittelmeer
COPYRIGHT: www.portsofeurope.de 2011
Limassol ist eine Stadt im Süden der Insel Zypern und hat etwa 210.000 Einwohner. Sie ist die zweitgrößte Stadt der Insel und liegt an der Südküste in der Akrotiribucht im griechisch geprägten Teil der Insel. Limassol hat seit der Teilung der Insel im Jahr 1974 eine rasche wirtschaftliche Entwicklung vollzogen und ist heute die bedeutenste Finanzstadt der geteilten Republik. Limassol ist Anziehungspunkt vieler Touristen und verfügt über eine Reihe großer und exklusiver Hotes in jeder Kategorie. Fast die ganze Küstenlinie der Stadt ist bis an den Strand heran bebaut und die Hotels verfügen meist über private Strände, die dem Gast alle Annehmlichkeiten bieten.
Das Kastell von Limassol ist eine der Hauptsehenswürdigkeiten der Insel und wurde im 13. Jahrhundert auf Resten einer Befestigungsanlage errichtet. Es diente als Befestigung, Militärlager und Gefängnis. 1191 heiratete Richard Löwenherz hier Berengaria von Navarra. Ab dem späten 13. Jahrhundert befand sich die Stadt in den Händen der Johanniter und die Festung wurde zur heutigen Größe ausgebaut. Ein Museum zeigt viele Austellungstücke aus dieser Zeit. Auch im Völkerkundemuseum von Limassol werden einige Fundstücke aus dieser Zeit präsentiert, aber auch andere Gegenstände, die die lange und wechselhafte Geschichte der Insel dokumentieren.
Für einen Bummel lohnt sich die schöne und ansprechende Strandpromenade, von der Sie einen schönen Blick auf das Meer genießen können. Von hier aus gehen auch kleinere Straßen und Gassen ab, in denen Sie viele Geschäfte und Restaurants und Cafes finden.
Das Hinterland von Limassol erkunden Sie am besten bei einer Fahrt durch die Orte Kurius, Apollo und Omodos. Durch Orangenplantagen und wildes Hinterland werden Sie Kurium erreichen, die historische Hauptsehenswürdigkeit in diesem Gebiet mit seinen Jahrhunderte alten Ruinen. Sie können das Thermalbad besuchen, sowie das romische Theater und die wunderschonen, zum Haus von Eustolios gehörenden Mosaiken aus dem 2. Jahrhunderts n.Ch.
Nach einer kurzen Busfahrt erreichen Sie den Tempel des Apollo, der einer der Götter des griechischen Pantheons war, der fruher in Zypern verehrt wurde.
Besuchen Sie das traditionelle und reizende Dorf Omodos, wo Sie das Heilige Kreuz Kloster besichtigen können. Achten Sie hierbei auf die entsprechende Kleidung. Sie sollten auch durch die engen Gassen des Ortes schlendern und durch die Geschafte bummeln, in denen wunderschöne, örtliche Waren aus Spitze, fein verziertes Glas und handgemachte Kunstobjekte aus traditionellem Buntglas zum Kauf angeboten werden.
Zypern bietet vor allem auch für Wanderfreunde eine große Auswahl an Wegen durch Schluchten und Berge. Sie können sich von einem Taxi in eines der Wandergebiete bringen lassen. Informieren Sie sich aber vorher bitte über eventuelle Risiken und halten Sie immer die Abfahrtszeit Ihres Schiffes im Auge.
Da Limassol meist auf Kreuzfahrten angelaufen wird, auf denen vorher anstrengende Landausflüge in Ägypten und Israel unternommen wurden, empfiehlt es sich hier auch einen Badetag zur Entspannung einzulegen. Dazu können Sie meist auf organisierten Ausflügen die Strände eines der schönen Hotels nutzen oder Sie suchen sich einen schönen Platz an einem der recht schönen öffentlichen Strände. Taxis stehen im Hafen genügend zur Verfügung und man ist auch in den Hotels auf Tagesgäste eingestellt.
Um die Insel besser kennenzulernen sollten Sie einmal wieder kommen. Zypern hat aufgrund seiner klimatischen Lage das ganze Jahr über Saison.