[./ostliches_mittelmeer.html]
[Web Creator] [LMSOFT]
Port Said hat etwa 600 000 Einwohner und liegt am Eingang des Suez-Kanals. Nach Alexandria ist Port Said deshalb der zweitwichtigste Hafen Ägyptens. Port Said ist Urlaubsort der oberen ägyptischen Schichten und gilt als eine der schönsten Städte im Land.
Egal ob sie ihren Ausflug vom Schiff aus organisiert antreten oder auf eigene Faust organisieren wollen, besuchen sie bitte unsere Werbepartner. Dort werden sie einige interessante Informationen für ihren Ausflug in Port Said finden.
Bei einer Stadtrundfahrt in Port Said können sie eine schöne Altstadt im europäischen Stil für sich entdecken. Sie wurde sowohl im zweiten Weltkrieg wie auch im Jom-Kippur-Krieg mit Israel beinahe vollständig zerstört aber immer wieder aufgebaut. Besuchen sie die Einfahrt zum Suez-Kanal, der den Handelsschiffen den weiten Weg um Afrika herum erspart und somit von existenzieller Bedeutung für die Weltwirtschaft und den Welthandel ist. 
Entdecken sie die Wüste Sahara. Beinahe ganz Ägypten besteht aus Wüste; nur der schmale Streifen um den Nil und das ausgeprägte Nildelta unterscheiden sich vom Rest des Landes. Reiten sie auf Kamelen oder Dromedaren über endlose Sanddünen und genießen sie in einer Oase die Pause wie ein Beduine.
Der Hauptausflug von hier führt sie in das etwa 300 km entfernte Kairo. Kairo ist die Hauptstadt Ägyptens und zugleich die größte Stadt Afrikas mit mehr als 25 Millionen Einwohnern. Sie werden hierbei auf unterschiedliche Angaben treffen, da es keine genaue Registrierung in den Slums gibt. Die Dunkelziffer kann bei einigen Millionen Einwohnern liegen. Kairo liegt direkt an der Lebensader Ägyptens, dem Nil. Entdecken sie diesen bei einer kleinen Bootsfahrt und erfahren sie etwas über die alten Ägypter und deren Bewässerungssysteme, während sie die Metropole vom Fluss aus genießen. Besuchen sie die Pyramiden von Gizeh, einem der sieben Weltwunder der Antike und enträtseln sie das geheimnisvolle Lächeln der Sphinx. Besuchen sie die große Moschee von Kairo, eines der größten Gotteshäuser der islamischen Welt, und seine Altstadt, die durch ein undurchdringliches Gewirr aus Straßen und Gassen gekennzeichnet ist. Von hier haben sie einen traumhaften Blick über die ganze Stadt bis hin zu den Pyramiden, die einst weit von Kairo entfernt in der Wüste gelegen haben und mittlerweile von der Stadt erreicht worden sind. Im ägyptischen Museum von Kairo sehen sie die aufregenden Artefakte und Kunstschätze, die bei Grabungen gefunden wurden, allen voran die weltberühmte Goldmaske von Pharao Tut-ench-amun.  
Laut "Travel one" will die ägyptische Regierung die so genannte Knickpyramide von Dahshur innerhalb des nächsten Jahres für Besucher öffnen. Dahshur liegt nur etwa 40 km südlich von Kairo.
  
COPYRIGHT: www.portsofeurope.de 2011
Port Said - Ägypten - Östliches Mittelmeer