[./atlantik.html]
[Web Creator] [LMSOFT]
Porto - Portugal - Atlantischer Ozean
COPYRIGHT: www.portsofeurope.de 2011
Die namensgebende Stadt des Landes Portugal ist die zweitgrößte Stadt des Landes. Aber der Name Porto steht nicht nur Pate für das Land Portugal sondern auch für den weltbekannten Portwein, der in dieser Region des Landes angebaut wird. Die Weinberge der Stadt liegen entlang des Rio Douro, dem ca. 900 km langen Fluss, der bei Porto in den Atlantik mündet. Besonders macht den Portwein, dass nur Trauben aus gesetzlich festgelegten Gebieten zur Herstellung von Portwein benutzt werden dürfen. Dieses Gesetz gibt es seit 1756.
Porto ist unter Kreuzfahrern eher ein Geheimtip. Die meisten Schiffe laufen auf ihren Routen das nördlich gelegene Vigo in Spanien oder das südlich gelegene Lissabon an. Der Hafen der Stadt liegt in der Flussmündung und in unmittelbarer Nähe der Altstadt von Porto, die seit 1996 Teil des Weltkulturerbes der UNESCO ist. Vor allem die malerschen Gassen im Zentrum machen diese Stadt einmalig und laden zu ausgedehnten Spaziergängen und Einkaufsbummeln ein. Vor allem der Portwein, aber auch andere regionale Köstlichkeiten, gelten als die beliebtesten Artikel, die man hier erstehen kann. Kunsthandwerk ist vor allem in Form von Handarbeiten wie Häkelarbeiten zu erwerben. Es gibt aber auch schöne Einkaufsstraßen, die mit moderneren Waren aufwarten, so dass ein Bummel immer zu empfehlen ist.
Von den Hügeln um die Altstadt herum hat man einen wunderschönen Ausblick über die Stadt und die umliegenden Ländereien und Weinberge. Auf einem Hügel, dem Terreira da Se, steht die aus dem 12. Jahrhundert stammende Kathedrale Se, die im 17. und 18. Jahrhundert zu einer gotischen Kathedrale umgebaut wurde. Der Stilmix ist ebenso interessant wie der großartige Blick über die Stadt.
Ein weiteres Wahrzeichen der Stadt ist der Torre dos Clerigos, der im Zentrum der Stadt Porto steht. Der sechsstöckige Turm wurde zwischen 1754 und 1763 gebaut und ist der höchste Turm Portugals. Man kann das Nationaldenkmal besichtigen und die Aussicht über die Stadt genießen. Den Fluß Douro überspannt seit 1877 die 160 m lange Mia-Pia-Brücke. Die Eisenbahnbrücke verbindet Porto mit Vila Nova de Gaia und wurde von Gustave Eiffel und einer belgischen Firma entworfen und gebaut.Port ist ruhiger als die pulsierende Stadt Lissabon im Süden und Sie können hier Portugal auf eine etwas ruhigere Art kennenlernen als in der Landeshauptstadt. Genießen Sie Ihren Tag in Porto.