[./nordmeer.html]
[Web Creator] [LMSOFT]
St. Peter Port - UK - Nordeuropa
COPYRIGHT: www.portsofeurope.de 2011
St. Peter Port ist die Hauptstadt der Insel Guernsey und hat etwa 15 000 Einwohner. Die wechselhafte Geschichte der Kanalinseln begann bereits zu Zeiten der Römer. Guernsey war ein wichtiger See- und Handelshafen für das römische Imperium. Die meiste Zeit war die Inselgruppe in französischer Hand, gehört aber mittlereile zu Großbritannien. Durch die vielen Kaufleute, Immigranten und Seefahrer, die hier landeten, entstand der typische bunte Stil der Insel.
In der Altstadt kommt die Unterschiedlichkeit der Geschichte besonders gut zum Vorschein. Englischer Stil trifft hier auf Pariser Flair in den engen und gewundenen Gassen und Treppen, denen eine eher arabische Stadtplanung zugrunde liegt. Ein Einkaufsbummel durch die schönen, kleinen Geschäfte der Hauptstadt darf bei Ihrem Besuch nicht fehlen. Das Castle Cornet und die Stadtkirche sowie das Victor Hugo Denkmal runden den Stadtbummel kulturell ab.
Die Insel Guernsey liegt direkt am Eingang zum Ärmelkanal. Der Golfstrom kann hier seine volle Wirkung entfalten und beschert der Insel ein fast schon mediterranes Klima. Als direkte Folge blüht es auf der nur 118 km² Insel ab dem Frühjahr durchgehend. Viele Pflanzen, die es auch auf dem europäischen Festland gibt, wie Primeln, Schlüsselblumen oder Hyazinthen, mischen sich mit tropischen Vertretern wie Palmen oder Feigenbäume. Bougainvillas, Fuchsien und Magnolien blühen in den schönen und topgepflegten Gärten der Insel, deren Besitzer manchmal die Gärten für Besucher öffnen. Ausgedehnte Spaziergänge durch die weitläufigen Gärten und Parkanlagen sollten ebenso zu den Aktivitäten auf Guernsey gehören wie ein Bummel durch den gemütlichen Hauptort. Da die Insel nur 8 km mal 14 km groß ist, lässt sie sich prima mit dem Fahrrad erkunden.
Für Badefreudige sind die schönen Strände Havlet Bay oder Soldiers Bay zu empfehlen.