[./ostsee.html]
[Web Creator] [LMSOFT]
Travemünde - Deutschland - Ostsee
COPYRIGHT: www.portsofeurope.de 2011
Travemünde ist ein Stadtteil der Stadt Lübeck und liegt direkt an der Mündung der Trave in die Lübecker Bucht der Ostsee. Der Kreuzfahrtanleger liegt, je nach Größe des Schiffes unterschiedlich. Größere Schiffe legen am Skandinavienkai an, der gleichzeitig der Fährschiffhafen ist. Von hier fahren großen Fähren im Liniendienst nach Skandinavien. Von hier sind es etwa 20 Minuten zu Fuß bis ins Zentrum von Travemünde. Kleinere Schiffe legen direkt im Zentrum an. Dort wurde 2007 am Ostpreußenkai ein neues Terminalgebäude für Kreuzfahrtschiffe gebaut um den zunehmende Anläufen den nötigen Komfort zu bieten. War Travemünde bis vor ein oder zwei Jahren noch ein Geheimtip, so wird es nun häufiger angelaufen. Zentrum der ehemaligen Fischer- und Lotsensiedlung aus dem 19. Jahrhundert ist der im Stil der Backsteinrenaissance erbaute Teil direkt am Kai. Die sogenannte Vorderreihe besteht aus giebelständigen Häusern, in denen sich viele schöne Geschäfte befinden, die zum Shoppen einladen. Durch die Giebelständigkeit, die historisch durch Ladetätigkeiten gegeben war, sind die Geschäfte größer als es von außen den Anschein hat. Es gibt in der Vordereihe auch viele Restaurants und Cafes, die einen schönen Blick auf die Trave bieten. Wenn Sie vom Anleger weiter in Richtung Ostsee gehen, kommen Sie an vielen kleinen Anlegern vorbei, an denen neben vielen privaten Booten, auch viele Ausflugsboote anlegen, die Fahrten auf der Trave und auf der Ostsee anbieten. Einige Boote fahren auch auf der Trave bis nach Lübeck. Meistens legen diese aber recht früh am Morgen ab, so dass es für Kreuzfahrtgäste meist zu knapp ist. Eine Fahrt lohnt sich aber wenn Sie einmal für längere Zeit zurück kommen sollten. Dann sollten Sie auch das alte Fischerdörfchen Gothmund besuchen, dass ungefähr auf halber Strecke an der Trave liegt und mit kleinen reetgedeckten Häusern aus einer anderen Zeit zu stammen scheint. Hier lässt es sich herrlich entspannt spazieren und das Leben genießen.
Am Ufer der Trave sehen Sie einen alten Leuchtturm aus Ziegelsteinen. Er wurde 1539 errichtet und ist damit Deutschlands dienstältester Leuchtturm. Der betrieb wurde allerdings mit dem Bau eines Hochhauses 1972 eingestellt. Gegenüber dem Leuchtturm am anderen Ufer der Trave liegt bereits weithin sichtbar das Museumsschiff Passat. Die Viermastbark wurde 1911 als Frachter gebaut und fuhr hauptsächlich im Transport von Schwefel aus Südamerika. 1959 wurde sie unter Denkmalschutz gestellt und kann besichtigt werden. Bekannt sind auch die Schwesterschiffe - alle zu den legendären flying-p-linern der Hamburger Laeisz-Reederei gehörig - die Peking die in Manhatten vor Anker liegt oder die Kruzenstern, die als russisches Segelschulschiff regelmäßig nach Travemünde kommt. Traurige Berühmtheit erlangte die Pamir, die in einem schweren Sturm im Atlantik gesunken ist.
An der mündung der Trave in die Ostsee steht ein großes Hotel und das neue moderne Schifffahrtskontrollzentrum. Von dort geht es an der schönen Strandpromenade den Strand entlang. Dort stehen viele schöne Hotels - unter anderem das Casino - und einige schön renovierte kapitänshäuser. Der große Sandstrand bietet sehr viel Platz und sehr viele Strandkörbe, die zu einem schönen Badetag bei schönem Wetter einladen. Hinter den Hotels liegt der Kurpark des Ortes und das alte Kurhaus, dass heute ein Hotel ist sowie einige Geschäfte und der alte Jugendstil-Bahnhof der 1911 erbaut und 2006 aufwendig restauriert wurde. Von hier gibt es Zugverbindungen nach Lübeck und Busverbindungen in die benachbarten Orte Niendorf oder Timmendorfer Strand. Hier gibt es eine Vielzahl an sehr guten Hotels, einen wunderschön gepflegten Kurpark, sowie ein tolle Fußgängerzone mit exklusiven Geschäften. Der Strand ist sehr schön und es gibt auch in der näheren Umgebung noch genug zu entdecken. Genau das Richtige also um eine Kreuzfahrt in aller Ruhe zu verlängern.
Niendorf lebt von seinem Fischereihafen, der in den letzten Jahren aufwendig und liebevoll neu gestaltet wurde. Von hier gehen Badefahrten in die Lübecker Bucht los. Auch könne Sie hier die Fänge der ansässigen Fischer bewundern. Zwischen Niendorf und Travemünde liegt das Brodtener Steilufer. Hoch über der Abbruchkante gibt es einen kleinen Spazierweg, der in Niendorf beginnt und an der Strandpromenade in Travemünde endet. Der Weg führt entlang von Wäldern und Rapsfeldern auf der einen Seite und der meist ruhigen Ostsee auf der anderen Seite und ist sehr schön. Für einen Tagesausflug vom Schiff aus allerdings nicht unbedingt zu empfehlen. Aber wenn Sie einmal zurück nach Travemünde, Niendorf oder Timmendorfer Strand kommen, sollten Sie sich diesen Spaziergang nicht entgehen lassen. Obwohl es in der näheren Umgebung und in Travemünde selbst genug zu entdecken gibt, führt der Weg die meisten Passagiere in das etwa 20 km entfernte Lübeck. Lübeck ist nach der Landeshauptstadt Kiel die zweitgrößte Stadt im Bundesland Schleswig-Holstein mit etwa 220 000 Einwohnern. Die Stadt der 7 Kirchtürme ist wunderschön und hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Allen vorran das Holsten-Tor und die historische Altstadt mit unzähligen Geschäften, Restaurants und Cafes. Lübeck galt lange Zeit als Hauptstadt der legendären Hanse und die historischen Gebäude zeugen von der ehemaligen Bedeutung der Handelsstadt. Große Handelskontore hatten hier ihre Sitze und die schönen alten Häuser der Besitzer, Kapitäne und höheren Angestellten bestimmen das Stadtbild. Die Altstadt ist von vielen kleinen Kanälen umzogen, auf denen Ausflugshafen rund um die Altstadt angeboten werden. Sie sind ein absolutes Muss um einen ersten Eindruck von der Stadt zu bekommen. unbedingt empfehlenswert ist auch ein Besuch in weltbekannten Lübecker Marzipan Fabrik Niederegger. Das Stammhaus der Fabrik beherbergt ein Cafe und einen großen Verkaufsraum. Genießen Sie bei einem Kaffee und einem Stück echter Lübecker Marzipantorte ihre wohlverdiente Pause. Im Verkaufsraum können Sie Souvenirs für die Daheimgebliebenen erwerben.Auch eine der vielen Kirchen sollten Sie besuchen. Sie sind alle sehr sehenswert und schön und einen Besuch unbedingt wert.